middleearthlargelargerstill

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
und durch des Frühlings holden, belebenden Blick
im Auenland grünet Hoffnungsglück.
Die Ringgeister in ihrer Schwäche zogen sich nach Mordor zurück
(Johann Wolfgang R. Tolkien)

Ich bin nicht athletisch. Ich bin auch nicht besonders stark oder schnell. Aber ich kann einen Fuß vor den anderen setzen. Was wäre also nahe liegender als meine beiden mir von Mutter Natur gegebenen Beine zu benutzen, um etwas fitter zu werden?

Als Motivation sehe ich mir deswegen einmal die wohl ausdauerndsten Läufer der Fantasy-Literatur an. Durch gruselige Höhlen, gefahrenvolle Wälder und endlose Feldwege kämpften sich Frodo und Sam einst vom Auenland bis nach Mordor zu Fuß durch. Werfen wir doch mal kurz einen Blick auf die Strecke:

Hobbingen Bree (Zum tänzelnden Pony) 135 Meilen
Bree Wetterspitze 105  Meilen
Wetterspitze Rivendell 218  Meilen
Rivendell Hulstengrat 232  Meilen
Hulstengrat Durin 108  Meilen
Durin Dimrill 42  Meilen
Dimrill Lothlórien 80  Meilen
Lothlórien Rauros 389  Meilen
Rauros Schicksalsberg 470  Meilen

Dank  EowynChallenge.net wissen wir mittlerweile genau, wie weit unsere beiden furchtlosen Bücherhelden gelaufen sind: 1779 Meilen! Das entspricht in etwa der Strecke von London nach Moskau. Was waren das nur für kleine, beeindruckende Hobbitfüße?

Wer ab seinem 25. Lebensjahr täglich 10.000 Schritte läuft, verhindert damit nahezu jede chronische Krankheit, so sagen schlaue Wissenschaftler. Die vorgeschlagene Zahl von 10.000 Schritten am Tag entspricht in etwa 5 Meilen, was bedeutet, dass man ähnlich wie Sam und Frodo etwa 356 Tage vom Auenland nach Mordor unterwegs ist. Wäre doch gelacht, wenn ich in einem Jahr nicht selbst auch meinen metaphorischen Ring in den Schicksalsberg werfen könnte!

Ich rufe deswegen alle Sportmuffel dazu auf, meine Gefährten zu werden und mit mir nach Mordor zu laufen! 

Stimmt! Zumindest nicht unvorbereitet. Ich habe euch hier deswegen einmal die wichtigsten Sachen zusammengestellt, die man auf der Wanderschaft durch Mittelerde gebrauchen kann:

  • Ein Log-Buch: Hierbei handelt es sich um eine von mir erstellte Excel-Tabelle mit 2 Tabellenblättern. Der Gang ist eine Auflistung der wichtigsten Zwischenziele, an dem man sich grob orientieren kann. Die Ortsnamen sind bewusst in Englisch gewählt, damit ihr euch auf den Karten besser orientieren könnt. Mein Weg ist euer persönliches Log-Buch. Hier könnt ihr eintragen, wann ihr welche Strecken gelaufen seid. Beide Tabellen bestehen auf Formeln, um sie schnell nutzen zu können. Ihr müsst also nicht großartig hin und her rechnen!
  • Eine interaktive Karte: Auf der rechten Seite könnt ihr unter ‚Path‘ die Strecke von Frodo und Sam anwählen und alle Zwischenhalte genaustens untersuchen. Das LotR-Projekt gibt euch dabei genauestens Auskunft über die Geschehnisse auf Frodos Wanderschaft. So bekommt man richtig das Gefühl, dabei zu sein, meint ihr nicht?
  • Eine Karte von Mittelerde zum selber ausdrucken: Die originale Zeichnung vom Meister persönlich aus einem der ersten Herr der Ringe – Ausgaben dient dazu, euren eigenen Weg zu markieren. Nehmt einen Bleistift oder Federkiel zur Hand und zeichnet die Orte ein, an denen ihr schon gewesen seit. So ist das Ziel schon bald in Sicht.
  • Einen Tracker:
    • Ich empfehle euch die App Pacer(Android / iOS), die ganz ohne GPS eure Schritte in Distanzen umrechnet. Ich bin zudem großer Fan der App S Health fürs Loggen von allem, was nur über das reine Laufen hinaus geht.
    • Oder nur per Schrittzähler:  \text{Strecke in Meter}=\frac{\text{Anzahl der Schritte}\times\text{Schrittlaenge}}{\text{100 cm}}

Wobei die Schrittlänge natürlich recht individuell ist gilt die Faustregel: Bei Menschen zwischen 1,50 und 1,70 Meter ist die angenommene durchschnittliche Schrittlänge 60 cm. Bei größeren Personen, die zwischen 1,70 und 1,90 Meter groß sind, wird der Wert 70 cm verwendet.

Natürlich sind das alles nur mathematische Spielereien. Aber vielleicht wird dadurch ja der ein oder andere Nerd unter euch zum Laufen animiert.

Wohl an: Auf nach Mordor! Wer läuft mit?

Advertisements