Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

Die Frage von Prettytiger, die beim Buchfresserchen gestellt wurde, ist heute für mich überraschend einfach. Ich kann sie sogar absteigend sortiert in Kategorien nennen, um meinen inneren Listenschreiber so früh am Morgen schon milde zu stimmen:

  • Auf diesem Blog ist es die Analphabetin, die rechnen konnte von Jonas Jonasson. Liegt auch schon wieder einen Monat zurück. Wie die Zeit verfliegt…
  • Meine allererste Rezension, die im Internet zu lesen war, schrieb ich zu meiner Urban Fantasy – Lieblingsreihe, den Dresden Files von Jim Butcher. Fragt mich aber nicht, wann und auf welcher Plattform ich die schrieb. Goodreads, Lovelybooks, Book-Date, … ich komme langsam nicht mehr mit bei all dem Social-Media-Kram.
  • Meine erste Rezension EVER verfasste ich in der 7. Klasse im Rahmen des Deutschunterrichts. Wir sollten eine Buchvorstellung zu einem Buch unserer Wahl machen, sowohl in Schriftform als Rezension als auch mündlich vor der Klasse. Damals entschied ich mich für mein Buch der Bücher: Die Unendliche Geschichte von Michael Ende. Ich bekam die Note 1, um mal etwas zu prahlen. Deutsch war von der ersten Klasse bis zum Abitur schon immer leicht für mich. Geschichte und Geografie dagegen…

Und bei euch so?

Advertisements