9783608939156

„Mein Name ist Inigo Montoya. Du hast meinen Vater getötet. Jetzt bist du des Todes.“

  • Autor: William Goldman
  • Titel: Die Brautprinzessin
  • Originaltitel: The Princess Bride
  • Taschenbuch: 426 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 2 (8. Dezember 2014)
  • ISBN-10: 3608939156
  • Genre: Fantasy

Klappentext (lt. Amazon): ‚Die Brautprinzessin‘ ist ein raffiniertes Abenteuer und eine atemlose, clevere Romanze. Traurig und hinterlistig, verspielt, blutig und zeitlos. Wahnsinnig. Und wunderschön.

‚Ich bin dein Prinz und du musst mich heiraten‘,
sagte Humperdinck.
‚Ich bin Eure Dienerin und lehne ab‘,
flüsterte Butterblume.
‚Ich bin der Prinz, und du kannst nicht ablehnen.‘
‚Ich bin Eure sehr ergebene Dienerin, und ich habe eben
abgelehnt.‘
‚Weigerung bedeutet Tod.‘
‚Dann tötet mich.

Review: Vielleicht bin ich etwas voreingenommen, was eines meiner absoluten Lieblingsbücher angeht. Etwas. Tatsache ist jedoch, dass es verdammt noch mal das beste Abenteuerbuch ist, dass ihr je lesen werdet.

Der ganze Struktur des Buches ist schon interessant aufgebaut: William Goldman ‚kürzt‘ eine bereits existierende Geschichte ein, wobei nur noch die spannenden Stellen bleiben, genau wie es damals sein Vater getan hat. Während die Geschichte von Buttercup, Fezzig und Inigo Montoya erzählt werden, wird immer einmal vom Geschichtenerzähler unterbrochen. Während sich die Geschichte entwickelt, werden auf liebevolle Weise die Schicksale der Charaktere erzählt und langsam mit eingebunden. Am Anfang nur „Riese“ und „Spanier“ genannt, erfährt man später näheres und sieht sich plötzlich damit konfrontiert, dass ein kleiner Nebencharakter, den man als Schurken ansieht, just eine Hauptrolle spielt und doch zu den Guten gehört. Ein verschrobene Humor zieht sich konstant durch das Buch, ohne (absichtlich) ins Absurde zu driften.

„Butterblumes Mutter zögerte, dann legte sie den Löffel hin und wandte sich von ihrem Eintopf weg. (Eintopf gab es schon, aber den  gab es schon immer. Am Tage, als der erste Mensch aus dem Urschleim ans Land kroch und sich dort einrichtete, gab es abends Eintopf.)“

[…]

„Butterblumes Mutter fuhr ihn an: ‚Hast du vergessen, die Steuern zu zahlen?‘ (Steuern gab es schon, gab es schon immer, schon vor dem Eintopf.)“

Negativ an diesem Buch ist die Tatsache, dass man diesen Page-Turner viel zu schnell durch hat.

Dieses moderne Märchen hat einfach alles, was man in einer guten Abenteuer-Geschichte erwartet: Wahre Liebe, einen Fechtkampf, Helden und Bösewichte, Piraten, ein Riese, Verfolgungsjagden,… Es ist eines dieser Bücher, die man im Schrank haben MUSS wenn man Abenteuer liebt.

Und wenn man auch nicht das Buch liest: Der Film „Die Braut des Prinzen“ ist einer der wenigen guten Buchverfilmungen, welcher selbst meiner strengen Kritik genüge tut und mich begeistert.

bewertung1459817230_coffee_641459817230_coffee_641459817230_coffee_641459817230_coffee_641459817230_coffee_64

Advertisements